Handelskammer Hamburg

Die Handelskammer Hamburg ist seit 1665 die Selbstverwaltung der gewerblichen Hamburger Wirtschaft und vertritt die Interessen von etwa 160.000 Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung. Sie unterstützt Unternehmen, Kulturinstitutionen und Kreative beratend und ist selbst mit wechselnden Ausstellungen und einer Konzertreihe als Kulturveranstalter aktiv. Im Ausschuss für Kultur und Wirtschaft engagieren sich Vertreter kulturfördernder Unternehmen, Stiftungen und Firmen der Kreativwirtschaft.

Kunst

In der Handelskammer Hamburg sind zwei Ausstellungen zu sehen: „Foto-Auge Fritz Block“ und „Kunst in der Börse“. Das Werk Fritz Blocks reicht von der Neuen Fotografie der späten 1920er- über die Reisefotografie der 1930er- bis hin zur Farbfotografie der 1940er-Jahre. Die Ausstellung ermöglicht einen Einblick ins Œuvre eines Mannes, dessen Karriere ursprünglich als Architekt begann.
„Kunst in der Börse“ hingegen – eine Kooperation mit dem Lions Club Hamburg-Hammaburg und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) – ist eine Verkaufsausstellung zur Förderung junger Künstler: HAW-Studenten stellen eigene Werke aus, zu denen Gemälde und Zeichnungen ebenso gehören wie Skulpturen und Objekte.

Adresse

Handelskammer Hamburg
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

www.hk24.de