Handelskammer Hamburg

Die Handelskammer Hamburg ist seit 1665 die Selbstverwaltung der gewerblichen Hamburger Wirtschaft und vertritt die Interessen von etwa 160.000 Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung. Sie unterstützt Unternehmen, Kulturinstitutionen und Kreative beratend und ist selbst mit wechselnden Ausstellungen und einer Konzertreihe als Kulturveranstalter aktiv. Im Ausschuss für Kultur und Wirtschaft engagieren sich Vertreter kulturfördernder Unternehmen, Stiftungen und Firmen der Kreativwirtschaft.
Die 2008 von der Handelskammer gegründete gemeinnützige Stiftung Hanseatisches Wirtschaftsarchiv ist zentrales Archiv für Zeugnisse aller Art von Unternehmen in Norddeutschland.

Ausstellung

Die Handelskammer zeigt die Ausstellung „Fakt, Fake oder Fiktion? Landkarten aus neuen Perspektiven“. Karten sind praktische Hilfsmittel, um den Weg zu finden. Doch oftmals führen sie auch in die Irre. Denn nicht alles, was historische Karten uns in ihrer oftmals farbprächtigen Ausgestaltung zeigen, hat es so gegeben. Die Ausstellung präsentiert Karten des 16. bis 19. Jahrhunderts aus der reichhaltigen Sammlung der Stiftung Hanseatisches Wirtschaftsarchiv und konfrontiert Besucher/-innen mit der Frage nach „Fakt, Fake oder Fiktion?“. Die Karten werden in Form von Animationen und Videos erlebbar gemacht – Smartphone bereithalten! Ermöglicht wird die Ausstellung durch die Helvetia-Versicherung.

Adresse

Handelskammer Hamburg
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

www.hk24.de