Handelskammer Hamburg

Die Handelskammer Hamburg ist seit 1665 die Selbstverwaltung der gewerblichen Hamburger Wirtschaft und vertritt die Interessen von etwa 160.000 Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung. Sie unterstützt Unternehmen, Kulturinstitutionen und Kreative beratend und ist selbst mit wechselnden Ausstellungen und einer Konzertreihe als Kulturveranstalter aktiv. Im Ausschuss für Kultur und Wirtschaft engagieren sich Vertreter kulturfördernder Unternehmen, Stiftungen und Firmen der Kreativwirtschaft.

Ausstellung

Die Ausstellung „Die wachsende Stadt – Hamburg 1814 bis 1914“ dokumentiert 100 Jahre Stadtgeschichte. Die einst mittelalterliche Fachwerkstadt an der Elbe wandelte sich von 1814 bis 1914 zu einer modernen Metropole. Die Einwohnerzahl stieg im selben Zeitraum um mehr als das 10-fache auf über eine Million Menschen an. Zahlreiche Pläne, Zeichnungen und Fotos sowie erläuternde Texte veranschaulichen eine 100-jährige Stadtentwicklung, die stets wechselvoll und dynamisch verlief. In der Ausstellung „Die wachsende Stadt“ präsentiert das Fritz-Schumacher-Institut das Ergebnis eines gleichnamigen Forschungsprojektes. Ergänzend dazu zeigt die Stiftung Hanseatisches Wirtschaftsarchiv einige historische Ansichten der Stadt Hamburg aus ihren Beständen – als Vorschau auf eine zur add art 2020 geplanten interaktiven Ausstellung, die gemeinsam mit den Elbe-Werkstätten und der Helvetia Versicherung realisiert wird.

Führung

Sa, 23.11.: 14:00
So, 24.11.: 14:00

Treffpunkt: Foyer

Zugang nur mit Anmeldung

Besichtigung

Do, 21.11.: 9:00-17:00
Fr, 22.11.: 9:00-15:00

Zugang ohne Voranmeldung

Adresse

Handelskammer Hamburg
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

www.hk24.de

 

 


Buchen