PPI

Die PPI AG ist seit über 30 Jahren als Beratungs- und Softwarehaus erfolgreich für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister tätig. Als stabil wachsende Aktiengesellschaft in Familienbesitz mit mehr als 500 Mitarbeitern verknüpft PPI Fach- und Technologie-Know-how, um IT-Projekte kompetent und unkompliziert umzusetzen. Bei PPI in Hamburg finden regelmäßig Ausstellungen statt, in Frankfurt unterstützt das Unternehmen bereits seit 2010 als Corporate Partner das Städel Museum und die Schirn Kunsthalle.

Kunst

Die Arbeit „Blockchain“ von Axel Loytved nimmt Bezug auf die Geschäftstätigkeit der Firma und wurde speziell für die Räumlichkeiten entwickelt: Die PPI AG schreibt Codes für verschlüsselten Zahlungsverkehr, lesbare Information wird unlesbar gemacht, versendet und an anderer Stelle wieder dechiffriert. Die Werke zeigen stark vergrößerte Fragmente und Bruchstücke von Folienbuchstaben, gesammelt bei Abbauarbeiten von Großausstellungen, sowie Beschriftungen aus dem öffentlichen Raum, die sich als neue Folien über die Wände der PPI AG spannen. Nun sind es Hieroglyphen, verschlüsselte Alltagsschrift, bis zur Unkenntlichkeit zergliedert, ohne eine Legende für die Rückübersetzung – Information, die hier in Ornament umschlägt. Die Arbeit wurde in Kooperation mit der Dorothea Schlueter Galerie entwickelt, die Führungen werden begleitet von den Galeristen Nora Sdun und Sebastian Reuss.

Führung

Sa, 24.11.: 15:30
So, 25.11.: 15:30

Zugang nur mit Anmeldung

Besichtigung

Sa, 24.11.: 15:00-17:00
So, 25.11.: 15:00-17:00

Zugang ohne Voranmeldung

Adresse

PPI
Moorfuhrtweg 13
22301 Hamburg

www.ppi.de

Interview


Buchen